philoro Podcast #22 - Analyse und Vorschau KW 31 2021

philoro Podcast #22 - Analyse und Vorschau KW 31 2021 02.08.2021

Folge 22 des philoro Podcasts. Ein kurzer, aktueller Ausblick auf Märkte und Trends. Ein Marktbericht mit Insights aus der philoro Zentrale.

Goldkommentar zur KW31 2021 (Podcast)

Jetzt anhören!

philoro EDELMETALLE GmbH · philoro Podcast #22 - Goldkommentar - Analyse und Vorschau KW 31 2021

Goldkommentar zur KW31 2021 (Textversion)

Anleger von Bargeld und Bankeinlagen haben in diesen Tagen gewisse Sorgen. Wohl bewegen sich die Aktienkurse auf hohem Niveau, aber die steigende Inflation in den USA wie in Europa bietet keine sehr positiven Anzeichen.

Sowohl in den Vereinigten Staaten als auch in Europa beruhigen die Notenbanken und meinen, der zur Zeit kräftige Inflationsschub werde wieder nachlassen. Aber bei 5,4 Prozent Preisanstieg in den USA im Juni lohnt es sich schon genauer hinzusehen: Dieser höchste Inflationsschub seit 2008 bleibt natürlich nicht ohne Auswirkungen auf den Realwert der Anlagen.

Daher lohnt es sich jetzt, sehr genau auf den Goldmarkt zu sehen. Zunächst: Gold hat sich nach einem vorübergehenden Einbruch zu Jahresbeginn wieder bei der 1.800 $ Marke stabilisiert. Nach klassischer Lehre wäre jetzt die Zeit für Anlagen in Gold, das nicht er Inflation unterlieget – und dazu ist der Kurs zur Zeit noch relativ günstig.

In Asien haben jedenfalls in den letzten Tagen Goldfonds deutliche Zuflüsse, offensichtlich wegen der Sorge der Anleger vor einer breiter werdenden Inflationswelle und natürlich auch wegen Unsicherheiten, wie es jetzt mit COVID 19 weitergehen wird. Marktbeobachter verweisen auf die langfristigen Beobachtungen: verlieren durch die Inflation Bargeld und Einlagen ständig an Wert, hat Gold über die letzten Betrachtungsperioden jedenfalls seinen Wert gehalten und Zugewinne verbucht.

Es gilt also jetzt mit großer Aufmerksamkeit die Entwicklung des Goldpreises gegenüber der Inflationsrate und den Börsenkursen zu beobachten und die Auswirkungen auf das eigene Portfolio richtig einzuschätzen. Fachleute raten jedenfalls, den Anteil an Gold im eigenen Portfolio eher zu erhöhen als gleichbleibend zu lassen.

Kommt es wirklich zu der von Optimisten vorausgesagten abermaligen Kurs Rallye bei Gold wie im Vorjahr, kann man dies ja sehr schnell beobachten. Kaufsignale gibt es nach Ansicht von Marktbeobachtern genug, Gold könnte so gesehen in der zweiten Jahreshälfte dieses Jahres – so wie im Vorjahr – eine wichtige Rolle bei der Veranlagung spielen.

Weitere News

10.06.2022

philoro GOLDWERK Matinée

Im Zuge einer Matinée am 08.06.2022 wurde das philoro GOLDWERK in feierlichem Rahmen im Palais Niederösterreich in Wien ausgewählten Gästen präsentiert. philoro errichtet in Korneuburg eine hochmoderne Scheideanstalt und eröffnet dem heimischen Goldmarkt völlig neue Möglichkeiten.

Mehr erfahren ...